Willkommen

Wir begrüßen Sie im Namen des Verbandes ganz herzlich auf unseren Seiten. Wir sind eine der großen Interessenvertretungen im Bereich Diabetes. Wir engagieren uns politisch für die Rechte und Nöte von Betroffenen und wirken dabei ganz eng mit unseren Partnerorganisationen diabetesDE, DDG und VDBD zusammen, um jeweils die größtmögliche Kompetenz aufbieten zu können. Für die Betroffenen sind wir auf regionaler Ebene sehr aktiv mit unseren fünf Landesverbänden, die die Bundesländer Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen und in den übrigen Bundesländern sind wir durch unsere Regionalbeauftragten gut aufgestellt.
 

diabetesDE Presseschau

(11. Dezember 2017)
sueddeutsche.de

Ärzte glaubten zunächst, dass die heute fünfjährige Elif an einem Infekt und nicht an Diabetes leidet - ein fast tödlicher Irrtum.

(11. Dezember 2017)
Medizin-Aspekte.de

Bei Typ-1-Diabetes greift das eigene Immunsystem die Insulin produzierenden Zellen in der Bauchspeicheldrüse an. Wie es genau dazu kommt, ist bislang nicht vollends verstanden. Klar ist jedoch, dass die sogenannten T-Zellen eine entscheidende Rolle dabei spielen.

(08. Dezember 2017)
Pharmazeutische ZeitungMithilfe einer strikten Diät angeleitet durch die Hausarztpraxis lässt sich ein Typ-2-Diabetes weghungern. Das legen die Daten der Diabetes Remission Clinical Trial (DiRECT) nahe, die diese Woche im Fachjournal «The Lancet» veröffentlicht wurde.
(08. Dezember 2017)
aponet.deFrauen in den Wechseljahren wissen, wie unangenehm plötzliche Hitzewallungen sein können. Doch die Schweißausbrüche sind nicht nur extrem lästig, sondern scheinen auch auf ein erhöhtes Risiko für manche Krankheiten wie Diabetes hinzudeuten.
(07. Dezember 2017)
aerzteblatt.deEin Typ-2-Diabetes muss kein lebenslanges Schicksal sein. Eine „Heilung“ ist auch ohne Operation möglich: Fast die Hälfte aller Typ-2-Diabetiker, die an einem radikalen Gewichtsmanagement in britischen Hausarztpraxen teilnahmen, hatten nach einem Jahr auch ohne Medikamente einen normalen Blutzucker und häufig auch normale Blutdruckwerte.
(07. Dezember 2017)
Deutschlandfunk.de

Rund 800.000 Menschen in Deutschland leiden gleichzeitig an einer Depression und an Diabetes