22. Sachsen-Anhalt-Tag - wir waren mit dem Infomobil dabei

DruckversionPDF version

22. Sachsen-Anhalt-Tag in Quedlinburg unter Beteiligung der Menschen mit Diabetes im Landesverband Mitteldeutschland
 
Vom 31. Mai bis zum 02. Juni 2019 fand in der Welterbestadt Quedlinburg der 22. Sachsen-Anhalt-Tag statt.
Etwa 155000 Besucher erlebten in den verschiedenen Veranstaltungsbereichen die kulturellen, gastronomischen und viele andere Angebote, die das Leben in Sachsen-Anhalt ausmachen. Dabei fehlten die historischen Wurzeln der europäischen Besiedlung und des Wissens der frühzeitlichen Menschen, erkennbar in der Himmelsscheibe, ebensowenig wie die deutsche Geschichte gerade an diesem Ort der Gründung des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation in der Welterbestadt Quedlinburg.
 
Der Deutsche Diabetes-Hilfe für Menschen mit Diabetes – Landesverband Mitteldeutschland / Bayern e.V. war mit dem Infomobil an allen Tragen vor Ort und klärte über den Diabetes, seine Folgen und seine Entstehung auf. Präventiv wurde gesunde Lebensweise erläutert, das Risiko an Diabetes zu erkranken bestimmt, mit dem Amsler-Gitter-Test auch Früherkennung auf mögliche Augenerkrankungen angeboten, der Body-Mass-Index (BMI) bestimmt und einige andere Tests vorgenommen. Viele Besucher nutzten die Gelegenheit sich den aktuellen Blutzuckerwert bestimmen zu lassen.
 
Dank der Unterstützung durch die Krankenkassen, insbesondere die AOK Plus in Sachsen und die IKK classic in Bayern kann unser Landesverband diese Präventions- und Aufklärungsarbeit zum Diabetes und der dramatisch ansteigenden Neuerkrankungsrate, gemeinsam mit den Diabetesberatern des Verbandes der Diabetesberatungs- und Schulungsberufe in Deutschland (VDBD) für die Bevölkerung kostenfrei anbieten.
 
Unser Dank gilt auch der Kreisverwaltung des Saalekreises, die uns innerhalb der Delegation des Saalekreises die Teilnahme am Sachsen-Anhalt-Tag ermöglicht hat.

Schlagwörter: