DDH-M Pressemitteilungen

22. März 2019 - 18:04

Die DDH-M mit neuem Vorstandsmitglied und Kassenprüferin
Wir sind Selbsthilfe – immer und für jeden

Pressemitteilung

Berlin, 21.03.2019 Seit dem 23. Februar 2019 gibt es ein neues Mitglied im DDH-M Bundesvorstand. In geheimer Abstimmung wählten die Delegierten auf der Bundesdelegiertenversammlung in Köln nach dem Rücktritt von Andrea Witt, Jörg Westheide (Typ 2) aus Polling in den Bundesvorstand. Ralph Droßel wird nun durch Jörg Westheide in seiner Arbeit als Finanzvorstand entlastet. Zudem wurde Iris Schmidt als kommissarische Kassenprüferin gewählt, da Jörg Westheide vor seiner Wahl dieses Amt innehatte. 

Samstagmorgen, am 23. Februar 2019, trafen sich die Delegierten eine Woche vor der Jeckenzeit in Köln, um eine Bundesdelegiertenversammlung abzuhalten. Der Bundesvorstand hatte aus Anlass der jüngsten Ereignisse zu Versammlung geladen.  Das Besondere an der Delegiertenversammlung war, dass diese in eine mehrtägige Weiterbildung integriert war. So hatten die Delegierten viel Zeit und Gelegenheit sich besser kennenzulernen, sich auszutauschen und Erfahrungen der eigenen Selbsthilfearbeit weiterzugeben.

(...)
6. März 2019 - 14:03

P R E S S E M I T T E I L U N G

Anmeldung zum Pfingst-Camp im Norden, zu Bodensee-Freizeit, Teen-Treff, Erlebniswoche und den Diabetes-Riding-Camps läuft
Ferienfreizeiten für Kinder und Jugendliche mit Diabetes Typ 1: Anmeldung für 2019 ab sofort möglich

Berlin – In Deutschland sind rund 32 500 Kinder und Jugendliche an Diabetes Typ 1 erkrankt. Doch trotz der weiten Verbreitung der Stoffwechselkrankheit fühlen sich betroffene Familien oft mit der Krankheit ihres Kindes allein gelassen. Aktivitäten, die für andere Familien normal sind, wie die Teilnahme an Klassenfahrten oder Jugendreisen, werden mit Diabetes oft zum Problem. Um die Familien zu unterstützen, bietet die Selbsthilfeorganisation Deutsche Diabetes-Hilfe – Menschen mit Diabetes (DDH-M) mit Unterstützung der Gesundheitsorganisation diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe seit Jahren verschiedene Diabetes-Camps an. Sport, Spiel und altersgerechte Diabetes-Schulungen stehen bei allen Angeboten im Mittelpunkt, für eine fachgerechte Betreuung der Teilnehmer ist gesorgt. Eine Anmeldung ist ab sofort möglich.

(...)
27. Februar 2019 - 18:31

Pressemitteilung Du & Diabetes

Gesprächs- und Aktivitätszeit für Mädchen mit Diabetes Typ 1 in Berlin

Berlin, 27.02.2019 Klara Kaden ist 27 Jahre alt und studiert Medizin an der Charité. Sie hat das Projekt „Du & Diabetes“ initiiert, das im Oktober in Berlin startet. Ziel ist es, einen Rahmen für Mädchen zwischen 13 und 17 Jahren zu schaffen, innerhalb dessen sie sich ungestört und im vertrauten Kreis mit Themen auseinandersetzen können, die Pubertät und Diabetes betreffen. Das Besondere daran ist, dass durch die Kompetenzen des Teams sowohl körperliche wie auch seelische Prozesse berücksichtigt werden können.

(...)
15. Februar 2019 - 15:42

Berlin, 12.02.2019 Die Selbsthilfeorganisation Deutsche Diabetes-Hilfe – Menschen mit Diabetes (DDH-M) hat ihren zweiten Themenflyer „Diabetes und Piercing & Tattoo“ herausgebracht. Diesmal geht es um die besonderen Risiken für Diabetiker beim Stechen von Tattoos und Piercings. Denn Tätowierungen und Piercings können gerade für Diabetiker unerwünschte gesundheitliche Folgen mit sich bringen, da die Hautoberfläche beschädigt wird und es unter Umständen zu Durchblutungsstörung, Hauterkrankungen, einer verzögerten Wundheilung und einem insgesamt geschwächten Immunsystems kommen kann. 

 

(...)
28. Januar 2019 - 13:40

DDH-M Bundesverband informiert:

Berlin 28. Januar 2019: Die Selbsthilfeorganisation Deutsche Diabetes-Hilfe – Menschen mit Diabetes (DDH-M) setzt auch 2019 mit den beliebten altersgerechten Ferienfreizeiten Erlebniswoche, Bodenseefreizeit, und Teen-Treff die Tradition fort, eine Woche Diabetes-Ferien für junge Betroffene anzubieten. Neu im Programm ist das Pfingstcamp in Norden (Bad Segeberg) und geplant wird ein Eltern-Kind Wochenende im Ressort Weißenhäuser Strand an der Ostsee. Zur Freude vieler sportbegeisterter Familien ist auch dieses Jahr wieder die Beach winD Trophy am Start. Allen Veranstaltungen ist gemeinsam, dass der Gedanke der Selbsthilfe durch gemeinsames Erleben und dem Erfahrungsaustausch unter den Betroffenen selbst und den betroffenen Familien untereinander gefördert wird. Die DDH-M nimmt ab sofort Anmeldungen für alle Freizeiten und Familienevents entgegen. Die Anmeldeformulare sind hier eingestellt.

(...)
27. Juli 2018 - 15:03

Diabetes Typ 1 wird oft im Kindes- und frühen Jugendalter diagnostiziert. Aus Kinder werden junge Erwachsene, die zunehmend ihr Leben in die Hand nehmen und gemeinsam mit Freunden auf Partys feiern und auch Grenzen austesten wollen. Deutsche Diabetes-Hilfe – Menschen mit Diabetes (DDH-M) weiß, dass ein sorgloser Umgang mit Alkohol für junge Typ-1er lebensgefährlich sein kann und hat dazu eine Infobroschüre erstellt. Besonders ist, dass in dieser Information nicht Ärzte und Berater zu Wort kommen. Junge Typ-1er geben ihre ganz persönlichen Erfahrungen im Umgang mit Alkohol an andere junge Typ-1er weiter. So muss die nächste Party nicht in einer Notaufnahme enden.
 

(...)
22. Februar 2018 - 9:00

Berlin, 22.2.2018 - Die Initiative „Diabetes und Auge“ des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbandes (DBSV) und der Deutschen Diabetes-Hilfe – Menschen mit Diabetes (DDH-M) stellt heute ihre Informationswebsite www.diabetes-und-augen.info der Öffentlichkeit vor.
Schätzungsweise 7 Millionen Menschen in Deutschland sind von Diabetes betroffen, mehr als 1,3 Millionen weisen diabetesbedingte Schäden an der Netzhaut auf, ungefähr 2.000 erblinden jedes Jahr. Damit sind diabetische Netzhauterkrankungen in Deutschland die häufigste Erblindungsursache bei Menschen im erwerbsfähigen Alter. Da ein Mensch 80 Prozent seiner Umwelt mit den Augen wahrnimmt, verändert ein Sehverlust das Leben grundlegend. Angefangen von alltäglichen Handgriffen über das menschliche Miteinander bis hin zur Berufstätigkeit sind alle Bereiche des Lebens betroffen. Besonders gravierend für Menschen mit Diabetes: Das selbstständige Management des Blutzuckerspiegels ist nicht mehr wie bisher möglich. Hilfe, Informationen und kompetente Ansprechpartner werden von Betroffenen in dieser Situation dringend benötigt, um weiterhin ein selbstständiges und aktives Leben führen zu können.

(...)
7. Juni 2017 - 16:37

Berlin, den 7. Juni 2017 – Exakt vor fünf Jahren, am 8. Juni 2012, wurde die Selbsthilfeorganisation Deutsche Diabetes-Hilfe – Menschen mit Diabetes(DDH-M) gegründet, ein Jubiläum, auf das die vielen engagierten Ehrenamtler zurecht stolz sind. Seit der Gründung konnte vielen, vielen Menschen mit Diabetes in ihrem täglichen Umgang mit der Krankheit geholfen werden. Das Selbstverständnis der DDH-M: „Niemand soll durch seine Krankheit in seiner persönlichen Entfaltung eingeschränkt oder aufgrund der Erkrankung diskriminiert werden.“, hat daran maßgeblichen Anteil. Eine der wichtigsten Säulen hierfür ist die ehrenamtliche Arbeit der einzelnen Mitglieder, die ihre verschiedenen Fähigkeiten, Erfahrungen, Motivationen und Sichtweisen einbringen.

(...)
31. März 2017 - 10:29

Mangelnde Diabeteskenntnisse beim Klinikpersonal sind im Notfall eine große Gefahr 

Berlin – Ob Verkehrsunglück mit Schädelprellung, schwerer Sturz mit Knochenbrüchen, stark blutende Schnittwunde oder anderer Notfall: Für Menschen mit Diabetes Typ 1 oder Typ 2 stellt eine ungeplante Klinikeinweisung eine noch größere Ausnahmesituation als für Stoffwechselgesunde dar. Denn häufig berücksichtigen Ärzte und Pflegepersonal aufgrund mangelnder Kenntnisse die rund um die Uhr notwendige Diabetes-Therapie zu wenig oder gar nicht und unterschätzen mögliche Folgen wie eine schwere Stoffwechselentgleisung oder schlechtere Wundheilung. Dabei werden in Deutschland jährlich rund 2,1 Millionen Menschen mit der Nebendiagnose Diabetes stationär behandelt. 

(...)
24. Oktober 2016 - 15:08

Berlin, den 12. Oktober 2016 – Mehr als 1,3 Mio. Menschen mit Diabetes leben bundesweit mit einer Erkrankung der Netzhaut, ungefähr 2.000 von ihnen erblinden jedes Jahr. Damit sind diabetische Netzhauterkrankungen die häufigste Erblindungsursache in Deutschland bei Menschen im erwerbsfähigen Alter. Der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) und die Deutsche Diabetes Hilfe – Menschen mit Diabetes (DDH-M) intensivieren deshalb als Aktionspartner der diesjährigen „Woche des Sehens“ (8.-15. Oktober 2016) ihre Aufklärungsarbeit zu diesem Thema und verteilen mehr als 50.000 Exemplare eines kostenlosen Faltblatts an Diabetespatientinnen und -patienten.

Diabetes kann die kleinen Blutgefäße der Netzhaut schädigen, wodurch das Sehvermögen zerstört wird. Dies geschieht in der Regel schleichend und wird von der Diabetespatientin oder dem Diabetespatienten lange Zeit nicht bemerkt. Je später aber eine diabetische Netzhauterkrankung erkannt wird, desto aufwändiger ist die Behandlung und desto geringer sind deren Erfolgschancen.

(...)
2. September 2016 - 19:07
„Erstmals Anhaltspunkte für beträchtlichen Zusatznutzen für ein Diabetesmedikament“

Berlin, den 02.09.2016 - Erfreulicherweise kam der G-BA auf der Grundlage seiner Gesamt-Bewertung der „Empa-REG-Outcome-Studie“ gestern im Rahmen einer Zweitbewertung des SGLT-2-Hemmers Empagliflozin zu einer „wesentlich veränderten Beschluss­fassung“ als noch zu Jahresbeginn. Für vier von 10 Patientensubgruppen wurden jetzt „Anhaltspunkte für  einen beträchtlichen Zusatznutzen“ gefunden. Besonders profitieren Diabetes-Typ-2-Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen und unzureichender Blutzuckereinstellung, wenn Empagliflozin zusätzlich zu einem anderen blutzuckersenkenden Mittel verordnet wird und die Herz-Kreis­lauferkrankung ebenfalls medikamentös behandelt wird, denn die Sterblichkeit an Herz- und Kreislaufkomplikationen verringert sich. Rund 1,5 Mio. Menschen werden von diesem einstimmigen Beschluss des G-BA profitieren.

(...)
16. Juli 2016 - 15:21
Diabetes besser managen und besser leben

Berlin – Rund um den Weltdiabetestag am 14. November finden traditionell weltweit Informationsveranstaltungen über die chronische Stoffwechselerkrankung Diabetes mellitus statt. Wie jedes Jahr organisiert diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe gemeinsam mit der Selbsthilfeorganisation Deutsche Diabetes-Hilfe – Menschen mit Diabetes (DDH-M) unter der Schirmherrschaft des Bundesgesundheitsministeriums die zentrale Veranstaltung in Deutschland unter dem Motto „Diabetes – besser managen, besser leben!“. Sie findet in diesem Jahr eine Woche nach dem eigentlichen Gedenktag statt, am Sonntag, dem 20. November 2016 von 10.00 bis 15.30 Uhr im KOSMOS Berlin. Der Eintritt beträgt 3 Euro, für Mitglieder der DDH-M ist der Eintritt frei. Das Programm steht online unter: http://www.diabetesde.org/weltdiabetestag/2016/

(...)
22. Juni 2016 - 11:57
Empagliflozin fällt trotz positiver Studienergebnisse beim G-BA durch

Berlin – Der Gemeinsame Bundesauschuss (G-BA) hat in der vergangenen Woche beschlossen, dass die Kosten für Systeme für ein Kontinuierliches Glukose-Monitoring zukünftig für bestimmte Diabetespatienten von den Krankenkassen übernommen werden. Noch in der gleichen Sitzung spricht der G-BA dem Diabeteswirkstoff Empagliflozin aus der Klasse der SGLT-2-Hemmer jeden Zusatznutzen ab. diabetesDE –Deutsche Diabetes-Hilfe und Deutsche Diabetes-Hilfe – Menschen mit Diabetes (DDH-M) attestieren dem Antidiabetikum jedoch einen Zusatznutzen. „SGLT-2-Hemmer sind heute hinsichtlich der medikamentösen Therapiemöglichkeiten beim Diabetes Typ 2 nicht mehr wegzudenken“, sagt Dr. med. Jens Kröger, Vorstandsmitglied bei diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe. „Bei der medikamentösen Diabetestherapie mit SGLT-2-Hemmern wie Empagliflozin treten weniger Unterzuckerungen auf als bei der Therapie mit Antidiabetika wie z. B. den Sulfonylharnstoffen, vor allem senkt Empagliflozin das Risiko für einen plötzlichen Herztod dramatisch“. diabetesDE und DDH-M fordern den G-BA deshalb auf, den Zusatznutzen des Antidiabetikums anzuerkennen.

(...)
17. Juni 2016 - 12:04
Deutsche Diabetes Gesellschaft und diabetesDE begrüßen Kostenübernahme von Kontinuierlichen Glukose-Mess-Systemen für Diabetespatienten als „Meilenstein

Berlin – Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG), diabetesDE – Deutsche Diabetes Hilfe und Deutsche Diabetes Hilfe – Menschen mit Diabetes (DDH-M) begrüßen den Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA), wonach für bestimmte Diabetespatienten künftig die Kosten für Systeme für ein Kontinuierliches Glukose-Monitoring von den Krankenkassen übernommen werden. „Das ist ein wichtiger Meilenstein in der Therapie des Diabetes mellitus und ein Segen für die Patienten“, sagt Professor Dr. med. Baptist Gallwitz, Präsident der DDG. „Die Entscheidung erleichtert insulinpflichtigen Patienten die Teilhabe an Bildung und Arbeit und bringt ihnen ein großes Stück Lebensqualität, was vor allem für betroffene Kinder erfreulich ist“, ergänzt Professor Dr. med. Thomas Danne, Vorstandsvorsitzender von diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe.

(...)
1. Februar 2016 - 17:32
Berlin, Berlin, Sie fahren nach Berlin!

Berlin, den 1. Februar 2016 – Die gemeinnützige und unabhängige Organisation diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe startet eine besondere Aktion zur Mitgliederwerbung: „Mitglieder werben Mitglieder“.  Alle Mitglieder der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) , des Verbands der Diabetesberatungs- und Schulungsberufe (VDBD) und der Selbsthilfeorganisation Deutsche Diabetes-Hilfe – Menschen mit Diabetes (DDH-M) sind aufgerufen, in dem Aktionszeitraum vom 1. Februar 2016 bis 30. April 2016 so viele Mitglieder wie möglich für die Selbsthilfe zu werben. Dem Mitglied, das in dieser Zeit die meisten Neumitglieder wirbt, winkt ein attraktiver Preis mit zwei Optionen: Der Gewinner darf mit einer Begleitperson nach Berlin reisen, um entweder am 31. Mai um 19.00 Uhr am Fußballspiel FC Bundestag – FC Diabetologie aktiv teilzunehmen, als Spieler oder Zuschauer inkl. Besuch der 3. Halbzeit, einer Podiumsdiskussion mit den Politikern danach. Oder der Gewinner wählt den 21. Juni 2016 als Berlinbesuch und nimmt um 18.00 Uhr an dem gemeinsamen Public Viewing beider Mannschaften im VIP-Bereich der EM-Fanmeile des EM-Spiels „Deutschland – Nordirland“ teil.

(...)

Seiten